Archiv für August 2018

Performance – August 2018   2 comments



Heute – unmittelbar nach unserem Urlaub fand wieder die Performance im Lafayette statt. Was ich für das GEILSTE Event halte.

Was ja eigentlich nur durch ein Missverständnis zustande gekommen ist. Zumindest konnte ich das nie richtig klären, ob die mich da vorsätzlich reingelegt haben.

Ursprünglich sollte meine Mama dort splitternackt zur Schau gestellt werden, und ich als ihre Tochter, sollte meine Mama dann dort vor allen Leuten geil machen.

So war das von mir mal angedacht . . . Worauf Ruht mit dem Lafaytte eine Vereinbarung getroffen hat.

Und die haben daraus ein Event gemacht bei dem ich zusammen mit meiner Mama splitternackt zur Schau gestellt werde. Und dazu eine Performance keiert, wo wir vor den Leuten elektrisch geil gemacht werden – bis wir jeweils einen Orgasmus haben.

Was für das Publikum offensichtlich so faszinierend ist, dass das Event nun schon seit 3 Jahren, regelmäßig aller 2 Monate stattfindet. Und da sind nun auch Simone und Angelica als Assistenten mit eingebunden, die uns u. a. zu verkabeln haben.

Eine Situation die mich nicht minder geil macht.

Meine Mama und ich sind da ja in einem Rahmen fest arretiert. Und wenn  die mir da Kontaktklemmen an den Schamlippen anbringen, wissentlich dass ich da gleich unter Strom gesetzt werde, das alleine macht mich schon geil.

Ich könnte da noch viel darüber schreiben, habe das aber auch schon unzählige Male getan – wie das Event im Lafayette abläuft und die Begeisterung des Publikums dabei.


https://babspn.wordpress.com/2018/04/21/performance-april-2018/


https://babspn.wordpress.com/2017/05/01/performance-eine-info/

An dieser Stele eine Schilderung meiner Mama zur esten Performance dieser Art im Februar 2015


https://sabnsn.wordpress.com/2015/02/22/performance-21-02-2015-mutter-und-tochter-splitternackt-offentlich-zur-schau-gestellt/

Lafayette_Berlin (S)


https://www.4shared.com/video/F1nu-rSAei/Lafayette_Berlin__S_.html
https://www.4shared.com/web/embed/file/F1nu-rSAei

Unter Strom – elektrisch geil machen (B)


https://www.4shared.com/video/6ThhHjCgda/Unter_Strom_-_elektrisch_geil_.html
https://www.4shared.com/web/embed/file/6ThhHjCgda

* * *

..

.

Veröffentlicht 25. August 2018 von babspn in splitternackt, Zurschaustellung

Getaggt mit , , ,

die finale Phase hat begunnen . . .   6 comments

Heute am 15.08. und morgen, Donnerstag, den 16.08, erfolgt das Sicherheitstraining mit den beiden nackten Mädchen – Angelica und Simone. Um auch in kritischen Situationen (Motorausfall / Strömungsabriss) die Kontrolle zu behalten.

Am Freitag ist für beide erstmals das Landen auf einem fremden Flugplatz vorgesehen. Was ein Pflichtbestandteil der Pilotenausbildung ist. Wozu 2 Fremdplatzlandungen zählen.

So viel mir bekannt ist, soll dazu der Flugplatz Trollenhagen bei Neubrandenburg angeflogen werden. Entfernung  Luftlinie ca. 120 km, was etwa 30 Minuten Flugzeit entspricht.

Dort 1 Stunde Aufenthalt  wo man im Flugplatzrestaurant  Kaffee trinken will – und anschleißend wieder der Rückflug nach Strausberg.

Der Flugplatz Trollenhagen hat Tradition. Einst war dort das Geschwader Edelweiß stationiert. Und zu DDR-Zeiten war es ein bedeutender Militärflugplatz zur Sicherung des Luftraumes nördlich von Berlin.

Während meiner Pilotenausbildung war mein Fluglehrer des Öfteren mit mir dort.

Auch des Aufsehens wegen, das ich dort hervorgerufen habe – ich war ja splitternackt.

Und das wiederholt sich jetzt mit Angelica und mit Simone. Die ja auch splitternackt fliegen.

Am Wochenende ist der obligatorische Langstreckenflug vorgesehen – mindestens 2 Stunden Nonstop. In Verbindung mit der zweiten Fremdplatzlandung. Dort nachtanken und Rückflug nach Strausberg.

Da das insgesamt länger als 4 Stunden dauert, kann an dem betreffenden Tag jeweils nur ein Mädchen fliegen. Am Samstag Simone und am Sonntag Angelica oder umgedreht.

Und mit 2 Flugzeugen zu fliegen?

Eine für diesen Zweck zweite Maschine zu chartern wäre ja kein Problem. Aber keinen zweiten Fluglehrer.

Und da hat mein ehemaliger Fluglehrer, der auch Simone und Angelica ausbildet, einen Vorschlag gemacht:

Vorgeschrieben ist, dass bei dem Ausbildungs-Langstreckenflug lediglich ein ausgebildeter Pilot mitfliegen muss. Da man davon ausgehen kann, dass der Flugschüler zu diesem Zeitpunkt schon mehrere Stunden / im Alleinflug geflogen ist. So dass ein ausgebildeter Fluglehrer dazu nicht erforderlich ist.

Und da hat mein ehemaliger Fluglehrer vorgeschlagen, dass ich dass sein soll. Da ich schon mehrere derartige Flüge absolviert habe. Und zudem von meinem fliegerischen Können überzeugt ist.

Und so werden wir am Samstag mit 2 Flugzeugen fliegen. Der obligatorischen C-152 und dazu eine C-172 chartern, mit der ich dann mitfliegen werde. Ob mit Simone oder Angelica steht noch nicht fest. 

Als Ziel für die zweite obligatorische Fremdplatzlandung habe ich den Fugplatz München Schleisseim ausgewählt.

Strausberg / Schleißheim – Entfernung ca. 500 km

10:00 Start in Strausberg

mit 2,5 Stunden Flugzeit entspricht das den geforderten 2 Stunden Nonstopflug.

1 bis 2 Stunden Aufenthalt in Schleißheim inklusive nachtanken

spätestens 15:00 Rückflug nach Strausberg.

Insgesamt 6 bis 7 Stunden unterwegs.

Am Sonntag, den 19.08 – unterrichtsfrei.

Montag, 20.08. Simone und Anjelica individuelles Flugtraining im Alleinflug.

Dienstag, 21.08. – unterrichtsfrei.

Für Mittwoch den 22.08 ist deren praktische Prüfung angemeldet und bestätigt.

Beide Prüfungsflüge werden nacheinander, ab 14.00 stattfinden.

In der Regel ist für den Prüfungsflug eine Stunde vorgesehen. Mein Prüfungsflug war nur 20 Minuten lang. Der Prüfer hatte mich dann aufgefordert zurückzufliegen. Alles weiter wäre nur Zeit und Benzinverschwendung . . .

Und eine Stunde später hatte ich meinen Pilotenschein in der Hand.

Überreicht von meinem Fluglehrer. Und als Souvenir hat er mir seine Flugkapitänsmütze vermacht. Die ich jetzt immer trage, wenn ich auf fremden Plätzen lande, damit ich auch splitternackt als Pilot zu erkennen bin.

https://sabnsn.wordpress.com/2017/09/21/oktoberfest-2017/

glG Babette

Veröffentlicht 15. August 2018 von babspn in fliegen, splitternackt, Zurschaustellung

Getaggt mit , , , ,

der Pavillon hat einen neuen Standort   7 comments

Der Pavillon hat seit Samstag einen neuen Standort!

.

Bisher am Vorfeld auf dem Flugplatz – jetzt außerhalb des Flugplatzgeländes
zwischen Fiegerhorst und Otto-Lilienthal-Museum –
um die Zurschaustellung meiner Mama und auch meine – einem größeren Personenkreis zugänglich zu machen. Statt uns aus der Distanz nackt zu sehen – sollen die sich ja auch betätigen (können).

Da der Flugplatz eingezäunt ist, und nur berechtigte Personen Zugang haben . . . was da wären:

Alle die dort beschäftgt sind: Flugzeugeigner, Piloten, Flugschüler sowie Personen mit einer entsprechenden Genehmigung. Z. B. Angeörige des o. g. Pesonenkeises, Besucher von Veranstaltungen / Flugtage / Aeroshows, oder auch von Rundflügen.

Alle anderen Personen könen das Geschen auf dem Flugplatz nur von jenseits des Zaunes verfolgen.

Wobei es Vielerlei Erlebniswertes auch außerhalb des eingezäunten Flagplatzbereiches zu erleben gibt. Erwänht sei hier die Gaststätte „Zum Doppeldecker“ sowie das „Otto-Lilienthal“ Museum mit einer großen Freifäche. Die unmittelbar an die Staße angrenzt und frei zugänglich ist. Auf der nahezu an jedem Wochenende Veranstaltungen stattfinden.

Vom Kinderfest bis zum Gaudi für alle, wo man seine Gleichgewichtskoordination auf einem Drei-Achsen-Röhnrad testen kann.

Und als allerneuste Attraktion, erfolgt nun auch unsere – Mamas und meine, Zurschaustellung dort.

Womit unsere Zurschaustellung für den Flugplatz noch um ein Vierfaches attraktiver ist.

Da dar Kontakt des Publikums mit uns sich jetzt nicht nur auf einen Blickkontakt beschränkt . . . “Mutter und Tochter beide splitternackt – öffentlich zur schau gestellt“

Sondern sich jetzt selbst an uns nach Belieben auslassen sollen. Wozu sie von Simone oder von Angelica zusätzlich noch animiert werden. Indem wir von Simone oder von Angelica vor den Leuten vorgeführt und richtig geil gemacht werden – und die Leute ihnen das dann gleich tun sollen . . . Und je lauter wir dann dabei stöhnen oder quieken, oder gar einen Orgasmus haben, umso reizvoller ist dass dann für die Flugschule, den Flugplatz und die Bank.

Nun noch zum heutigen Tag:

Heute waren den ganzen Tag Simones und Angelicas Eltern auf dem Flugplatz. Die begeistert waren, wie wir dort zur Schau gestellt werden.

Meine Mama wie üblich in einem Rahmen eingespannt und ich auf einem speziellen Gyn-Stuhl, der mehr eine Liege ist, festgeschnallt. Und der zudem fahrbar ist, dass man wie mit einem Kinderwagen damit durch die Gegend fahren kann.

Und Simone diese Sau hat mir dazu Wäscheklammern an den Nippel und an den Schamlippen angebracht. Auf jeder Seite drei, und eine Schnur hindurch gezogen und ganz fest um meine Oberschenkel gebunden, dass meine Schamlippen permanent, ganz weit auseinander gezogen waren. Simone meint: Damit alle meine Fotze richtig sehen sollen. Und dazu at sie den Gyn-Stuhl so hingestellt, Dass meine Mama meine Fotze sehen musste.

13:00 zum Mittagessen gehen, wurde meine Mama wie vorgesehen von ihrer Arretierung gelöst. Während ich auf Verlangen von Simones Mama weiter auf dem Gyn-Stuhl festgeschnallt blieb. Kurz darauf kam dann auch Angelica hinzu, die am Vormittag Flugunterricht hatte – um dann zusammen Mittagessen zu gehen.

Und dazu musste Meine Mama dann den Gyn-stuhl auf dem ich festgeschnallt war, wie einen Kinderwagen, die ganze Straße entlang – zur Gaststätte Doppeldecker fahren. Wo wir dann Mittag gegessen habe. Wobei mich Simones Mama gefüttert hat, die das ja geil fand, das ich auch in der Gaststätte beim Mittagessen auf dem Gyn-Stuhl liegend, festgeschnallt war.

Was natürlich auch für alle anderen Gäste eine Attraktion war. Zumal ich da ja auch noch die Wäscheklammern an der Fotze und an den Nippeln hatte.

Gegen 13:30 ging es dann auf die gleiche Art den gleichen Weg zurück. Nur dass Simone jetzt Flugunterricht hatte, und Angelica sich mit uns zu beschäftigen hatte. Meine Mama wurde wieder im Rahmen arretert und ich habe auf dem Gyn-Stuhl fesgeschnallt daneben gestanden.

Und auch Angelicas Eltern haben keinen Hehl daraus gemacht, dass sie das toll fanden wie meine Mama und ich dort zur Schau gestellt werden. Und auch die Augabe ihrer Tochter dabei – uns vor allen Leuten geil zu machen.

Nicht zuletzt, damit Simones und Angelicas Pilotenausbildung mit den vereinbarten Vergünstigungen erfolgen kann. Was ja als Gegenleistung so vereinbart ist.

Ich und Simone im Partnerlook – beide splitternackt

2/3 nackte Mädchen Fliegerstaffel


glG Babette

Veröffentlicht 5. August 2018 von babspn in fliegen, splitternackt, Unterhaltung, Zurschaustellung

Getaggt mit , , ,